Geboren um aufzufallen!

von 24. Juli 2021Allgemein, Persönlichkeit

Warum die Welt deine Stärken braucht

Bist du bereit, aus deinem Komfortzone herauskatapultiert zu werden?  Heute möchte ich dir erzählen, warum die Welt wissen muss, wie toll du bist! Deine Stärken gehören gesehen!

Ganz ehrlich, du bist wahrscheinlich daran gewöhnt, genau das Gegenteil zu tun… anderen von den Dingen zu erzählen, die du NICHT tun kannst. Du versuchst, ‚bescheiden‘ zu sein, damit andere nicht denken, du seiest arrogant.   Du glaubst ganz fest an das Sprichwort ‚Eigenlob stinkt‘, und obwohl das bis zu einem gewissen Grad wahr ist, kann es dich dazu veranlassen, Stärken oder Kompetenzbereiche zu verbergen, die jemand in deinem Kreis nicht besitzt, nur damit du ihm kein schlechtes Gewissen machst. 

Das grünäugige Monster

Vor einigen Jahren hatte ich ein unschuldiges Gespräch mit jemandem, den ich versuchte, besser kennen zu lernen.  Nach etwa einer halben Stunde wusste ich, dass sie dabei war, einen Haus zu bauen, wusste, wo sie arbeitete, und hatte von einigen Dingen gehört, die ihr Kind interessierten.  Sie fand heraus, dass ich Patchworkdecken nähte, gerne in meinem Garten arbeitete und dass ich dabei war, mein eigenes Geschäft zu gründen.  Die Band kam, und ich erzählte ihr, dass es einer meiner Träume war, Lead-Sängerin einer Band zu werden (so wie die hier!), und sie drehte sich plötzlich zu mir um und sagte: ‚Sag mir bloß nicht, dass du auch backen kannst!‚ 

Der Ton unserer Unterhaltung änderte sich sofort von neugieriger Erkundung zu regelrechtem Neid!  Auf die Art und Weise, wie sie es sagte, antwortete ich leise: ‚Nein, ich kann nicht wirklich backen‘. 

Und ich habe gelogen. 

Rate mal, was?  Ich kann einen Apfelstreuselkuchen backen, der ’slap ya momma good‘ ist!  Sahnetorten und ich komme nicht miteinander aus, aber ja, ich kann ziemlich gut backen!  Ich habe gelogen, weil ich mich plötzlich schämte, in mehreren Dingen gut zu sein.  Ich wollte wirklich nicht prahlen! Es ging für mich darum, jemanden kennen lernen, indem ich ein paar Themen anbot, die zu einer gemeinsamen Gesprächsbasis führen könnten.  In diesem Moment habe ich mich kleiner gemacht, um diese Person nicht zu verunsichern, und es fühlte sich einfach nicht richtig an.

Bild: Ricardo Frantz, Unsplash

Stolzer Pfau?

Hast du jemals über den Pfau nachgedacht? Dieser prächtige Vogel ist dafür bekannt, dass er sein Gefieder extravagant zur Schau stellt, um seine Partnerin anzulocken. Dieses Tier tut nur das, was es tun soll, aber aus irgendeinem Grund assoziieren wir den Pfau mit Stolz. Kann der Pfau irgendetwas an der Tatsache ändern, dass er mit solch spektakulären Merkmalen geboren wurde? Nö. Sollte der Pfau ein schlechtes Gewissen haben, weil er so farbenfroh ist, wenn es so viele eintönige Vögel da draußen gibt? Noch einmal, nö.

„Es ist nichts Erleuchtetes daran, dich klein zu machen, damit sich andere Menschen um dich herum nicht unsicher fühlen.

–Marianne Williamson

Der Challenge

  • Ich möchte, dass du über die Bereiche in deinem Leben nachzudenkst, wo du ROCKST und wie du deine Welt damit zum Besseren verändern kannst. 
  • Wem ist damit gedient, dass du dein Leben NICHT in vollen Zügen lebst und deine einzigartigen Talente nutzt?   
  • Welche Stärken hast du versteckt, damit sich ein anderer nicht unsicher fühlt?  

Könnte es sein, dass du durch ein mutiges Leben in vollem Umfang, mit all deinen Talenten und Begabungen, andere dazu inspirierst, auch ihr mutigstes Leben zu leben?

Sei authentisch, und mache diese Welt ein wenig großartiger!

Das interessiert Dich vielleicht auch …

Wie du lernst, mutig zu sein

Wie du lernst, mutig zu sein

Mutige Menschen werden gemacht, nicht geboren! Finde heraus, wie du ein mutiges Mindset wählen kannst im „Body Spirit Soul“ Podcast dieser Woche!